Kita wird offiziell übergeben

(zel). Der Kita-Betrieb im neuen Haus der Bildung und Begegung im ehemaligen Kasernenviertel Kastel Housing läuft seit zwei Wochen. Zwei Gruppen mit 36 Plätzen sind...

Anzeige

KASTEL. Der Kita-Betrieb im neuen Haus der Bildung und Begegung im ehemaligen Kasernenviertel Kastel Housing läuft seit zwei Wochen. Zwei Gruppen mit 36 Plätzen sind eingerichtet für alle Kinder, die im Kasteler Westen leben, nicht nur für die, die als Geflüchtete kamen und nun in die Gesellschaft integriert werden wollen.

Ein Grund für die Stadt, die Kita-Eröffnung feierlich zu begehen. Am Montag, 20. Februar, kaden der scheidende Bürgermeister Arno Goßmann (SPD) und die Stadtentwicklungsgesellschaft (SEG) zu einem festlichen Ereignis in die Kita ein. Sie hat im Erdgeschoss des früheren Wirtschaftsgebäudes der amerikanischen Armee Quartier bezogen. Bauherr des „Hauses der Bildung und Begegnung“ ist die Stadtentwicklungsgesellschaft, die mit Umbauten ein neues Wahrzeichen für den Kasteler Westen kreierte. Dabei erhielt das Dach neue Konturen mit einer Reihe von Gauben, die dem entsprachen, was an originalem Aussehen aus der Entstehungszeit des Bauwerks auf alten Fotos und Plänen überliefert worden war.

Symbolisch übergeben wird die neue Kita, die unter der Adresse Wiesbadener Straße 82-82 b auf dem Terrain von Kastel Housing zu finden ist, um 10 Uhr.