Bambinitraining im Boxclub

(red). Der Boxclub umwirbt die Gruppe der Fünf- bis Achtjährigen mit einem neuen Angebot: dem Bambinitraining, bei dem es darauf ankommt, die motorischen Fähigkeiten zu...

Anzeige

KOSTHEIM. Der Boxclub umwirbt die Gruppe der Fünf- bis Achtjährigen mit einem neuen Angebot: dem Bambinitraining, bei dem es darauf ankommt, die motorischen Fähigkeiten zu schulen, die Grundstellung des Boxens zu beherrschen und Zweikampfsituationen zu bestehen.

Trainiert wird immer freitags um 16 Uhr in der Sporthalle der Carlo-Mierendorff-Schule in Alt-Kostheim. Wer sich für ein Probetraining interessiert, wendet sich an die Trainerin Susanne Schneider, E-Mail an susanne.schneider@boxclub-kostheim.de, die das Bambinitraining als eine Vorstufe zum Kinder- und Jugendtraining zusammen mit ihrem Kompagnon Abdel Bens im vorigen Herbst etablierte. Boxen ist keine Methode, mit der einer auf den anderen undiszipliniert ohne Regeln losgeht, sondern eine komplexe Sportart. Sie setzt eine gute Koordination der Bewegungsabläufe voraus. Daher stehen die Schulung von Gleichgewichtssinn und Reaktionsfähigkeit im Mittelpunkt des Bambinitrainings.

Die Kinder sollen im Training ihre natürliche Bewegungsfreude ausleben und spielerisch lernen, sich im Zweikampf zu behaupten. Zur Belohnung können sie am Ende de des Trainings die Boxhandschuhe anziehen und sich verausgaben.

Die beiden Trainer sind ehemalige oder noch aktive Wettkampfboxer, Susanne Schneider trainiert seit Jahren die Kinder und Jugendlichen des Kostheimer Boxclubs.