Unimedizin Mainz: Oberärztin Carmen Loquai erhält Hautkrebs-Preis

Prof. Roland Kaufmann überreichte Carmen Loquai die Auszeichnung. Foto: Conventus ( Foto: Conventus)

MAINZ - (red). Die Deutsche Hautkrebsstiftung hat PD Dr. Carmen Loquai aus Mainz mit dem begehrten Deutschen Hautkrebspreis geehrt. Die Auszeichnung wird für hervorragende wissenschaftliche Arbeiten in der klinischen und translationalen Hautkrebsforschung aus dem deutschsprachigen Raum vergeben. Kriterien sind dabei vor allem die wissenschaftliche Originalität und Qualität zukunftsweisender Arbeiten.

Zwei Publikationen in Fachzeitschriften

Loquai ist Oberärztin der Hautklinik und Poliklinik der Universitätsmedizin Mainz sowie Leiterin des Hautkrebszentrums Rhein-Main, das ebenfalls bei der Unimedizin angesiedelt ist. Ausgezeichnet wurde sie für zwei Beiträge, die sie 2016 und 2017 in den Fachmagazinen „Nature“ und dem „European Journal of Cancer veröffentlicht“ hat. Sie beschäftigen sich mit personalisierten Impfungen, die bei der Bekämpfung von Krebszellen helfen, und der Anwendung von ergänzenden und alternativen Behandlungsmethoden bei Hautkrebspatienten.

Diese Webseite verwendet Cookies, um Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie diese Webseite verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
Zustimmen