Magische Momente

CIRCUS RONCALLI AUFBAU DER ANLAGE AUF DER NORDMOLE HAT BEGONNEN / ZELT FASST 1500 MENSCHEN

Roncalli-Vorstellungen im Zirkus-Zelt auf der Nordmole gehen bis Mitte Oktober.
Fotos: Harald Kaster

MAINZ -Die Flucht aus dem Alltag erfordert große Anstrengung: Vereinte Kräfte sind nötig, um das knapp 1500 Menschen umfassende Zirkuszelt auf der Nordmole hochzuziehen. Und die Zeit drängt bis zur Premiere des „Circus Roncalli“ am Mittwochabend.

„Der Aufbau ist immer eine ziemliche Quälerei, weil hier sehr viel Liebe zum Detail drinsteckt. Dafür entsteht hier aber noch ein gemütlicher, traditioneller Zirkus und keine langweile Halle“, erzählt Marco Biasini, der als Zeltmeister für die Betriebsleitung zuständig ist.

DATEN & FAKTEN

Von Mittwoch, 30. September, bis Sonntag, 11. Oktober, gastiert der „Circus Roncalli“ in Mainz.

Die Ticketpreise reichen von 16 bis 48 Euro.

Die Kasse hat täglich von 12 Uhr bis Vorstellungsbeginn geöffnet.

Nummer der Tickethotline: 01806-15 05 55

Infos: www.roncalli.de

Tradition und Nostalgie – besonders bei der „Salto Vitale“-Tour, die bis zum 11. Oktober in Mainz gastiert, sollen diese Werte im Fokus stehen. Die Show soll die Zuschauer mitnehmen in die fast 40-jährige Vergangenheit des „Circus Roncalli“ und die besten, magischsten Momenten erneut Revue passieren lassen.

Dieser Momente müsste es genug geben: 1976 gründeten André Heller und Bernhard Paul den Zirkus. Nicht Wildtiere sollten gezeigt werden, sondern eine nostalgische Welt voller Akrobatik, Clownerie und Varietékunst. Dem traditionellen Circus neues Leben einzuhauchen war das erklärte Ziel.

„In unseren Shows verbinden wir modernste Technik mit Nostalgie. Unsere Künstlerauswahl steht in der Tradition der italienischen ,Comedia dell’arte’ und dem Varieté“, sagt Norbert Eierding, Geschäftsleiter der Firma „Grandezza Entertainment“, die diese Tournee durchführt.

Obwohl keine Wildtiere zum Einsatz kommen, seien Hunde und Pferde jedoch Teil der Vorstellung: Insbesondere Pferde gehören zur Geburtstunde des Zirkus vor 200 Jahren.

Jahrhundertelange Tradition haben hier auch Clowns. Diesen wird im „Circus Roncalli“ viel Raum geboten. Besonders bei Kindern beliebt sei Gabor Vosteen, der fünf Blockflöten gleichzeitg spielen kann. Auch Clown Hector Rossyann von „Les Rossyann“ freut sich bereits auf seinen Auftritt: „Premieren sind immer eine große Herausforderung. Ich möchte mein Bestes geben.“

Denn die „Salte Vitale“-Tournee soll zugleich eine Belohnung für all die Zuschauer sein, die zu Aufführungen bisher die weite Reise in Europas Metropolen antreten mussten. Erstmals gastiert der „Circus Roncalli“ mit einer regulären Show auch in mittelgroßen Städten wie Mainz. Am Sonntag noch traten die Artisten des Circus in Kaiserslautern auf. Dass die Show in so kurzem Abstand in Mainz weitergehen kann, ist auch einem Spezialteam aus Rumänien zu verdanken. Denn deren Effektivität ist gefragt, damit der Zuschauer durch den zum Teil historischen Wagenpark eintreten kann, in die verzauberte Welt des „Circus Roncalli“, in der es am heute Abend heißen wird: „Manege frei!“

Diese Webseite verwendet Cookies, um Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie diese Webseite verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Zustimmen